• Leichte Sprache ist aus
  • große Schrift
  • Kontakt
  • Mitglieder
  • English German
Toggle navigation

Wir über uns

In der 1988 gegründeten Bayerischen Landesvereinigung für Therapeutisches Reiten e.V. haben sich Einrichtungen des Therapeutischen Reitens, Therapie- und Reitsportgruppen, Fachkräfte im ThR / Reitsport für Behinderte sowie aktive Reiterinnen und Reiter mit Behinderungen zusammengeschlossen. Sie hat über 500 Mitglieder (Körperschaften und Einzelpersonen) und ist als gemeinnützige und mildtätige Einrichtung im Sinne der Steuerrichtlinien anerkannt.

Der Vorstand der BLVThR - ein starkes Team

Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Er wird alle vier Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt und besteht aus dem/der Vorsitzenden, einer Stellvertretung und bis zu sieben weiteren Mitgliedern. Der Vorstand ist für die Erledigung der Aufgaben verantwortlich, die nach der Satzung sowie den Beschlüssen und den gesetzten Arbeitsschwerpunkten der Mitgliederversammlung anstehen. Das bedeutet, er berät und entscheidet über die relevanten Fragen in der laufenden Arbeit. Die Mitgliederversammlung wird einmal im Jahr vom Vorstand einberufen.

Katja Schmutzer - 1. Vorsitzende -

Sie ist Dipl.Sozialpädagogin (FH) und systemische Familienberaterin und seit 1991 Geschäftführerin im Pädagogik- und TherapieZentrum Larrieden.

Sie ist mit Pferden aufgewachsen. Sie hat Turniererfahrung in Dressur und Springen bis Klasse L. Als Gründungsmitglied der BLVThR ist sie seit 1998 im Vorstand , seit  2014 die 1. Vorsitzende.

Als Trainer C Reiten, Trainer B Voltigieren, ÜL Reitsport für Behinderte und allgemeiner Behindertensport sowie Reittherapeutin ist sie versierte Lehrgangsleitung bei Aus- und Fortbildungsmaßnahmen im Therapeutischen Reiten und in der Ausbildung von Pferden für den Einsatz im Theapeutischen Reiten.

Den Vorsitz der BLVThR hat sie übernommen, um die Qualität des Therapeutischen Reitens weiter zu verbessern und Erfahrungen an andere ÜbungsleiterInnen und Einrichtungen weiterzutragen.

Heiner Sauter - 2. Vorsitzender -

Vertriebsreferent für große Firmenkunden im IT-Bereich bei einem renommierten deutschem Unternehmen.

Von 1997 bis 2017 für den VFD Bundesverband in der Ausbildung tätig. Neben vielen anderen Auszeichnungen u.a. 2015 Goldene Ehrennadel der VFD Bundesverband.

2017 in den Vorstand der BLVThR nachgewählt. Referent im Reitsport für Behinderte (BLVThR).

Ein Leben mit dem Partner Pferd. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung als Reiter. Mit  einem körperlichem Handicap. Deshalb ist es ihm in der Ausbildung wichtig, Wert auf die möglichen Kompensationen der Behinderung beim Reiten zu legen, um für Mensch und Tier eine optimale Lösung zu erreichen.

Bruni Schmidt - Schatzmeisterin -

Studium Sozialarbeitswissenschaften. Seit 2004 ist sie Sachbereichsleitung und Geschäftsführerin einer NPO im Nürnberger Land.

Schon als Kind pferdebegeistert, hat sie erlebnispädagogisch orientierte Wanderritte und Workshops für Kinder und Jugendliche zum Thema Pferd initiiert und durchgeführt.

2008 absolvierte sie den Übungsleiter Reitsport für Behinderte und Therapeutisches Reiten (BLVThR).

2014 wurde sie in den Vorstand der Landesvereinigung gewählt. Was sie motiviert ist der interdisziplinäre, inklusive und ganzheitliche Ansatz im Therapeutischen Reiten und im Reitsport für Behinderte und die Überzeugung, dass jeder Mensch das Recht auf Teilhabe hat - egal wie anders wir sind.

Björn Zacharias - Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit -

Er ist Dipl.Sozialpädagoge (FH), zertifizierter Erlebnispädagoge und ÜL im Reitsport für Behinderte und allgemeinen Behindertensport.

Seit 2005 Aufbau der Abteilung "EquiPäd - erlebnispädagogische Freizeiten" im PTZ Larrieden. Seit 2015 ist er zusätzlich Heimleiter des Sozialpädagogischen Wohnheims für ausländische unbegleitete Jugendliche. Er ist  Referent bei Aus- und Fortbildungsmaßnahmen im Therapeutischen Reiten und im Bereich der Erlebnispädagogik (Trainerausbildung).

Seit 2014 im Vorstand der BLVThR. Transparenz und Offenheit ist ihm ein wichtiges Anliegen. Mit großem Engagement gibt er bei seinen Tätigkeiten Erfahrungen weiter, um die Qualität der Arbeit bayernweit zu fördern.

Schon früh ist er in die Arbeit mit behinderten Menschen hinein gewachsen. Inklusion und Integration sind ihm sehr wichtig. So entwickelt er immer wieder neue kreative Ideen, um Barrieren abzubauen und größtmögliche Teilhabe und Erfolgserlebnisse zu ermöglichen.

Christina Schwab-Kreibich - Beauftragte für Aus- und Fortbildung -

Sie ist Dipl.-Sozialpädagogin (FH) und Übungsleiterin Reitsport für Behinderte und allgemeiner Behindertensport

Beruflich ist sie seit 1999 im Pädagogik- und TherapieZentrum Larrieden in den Bereichen Sozial- und heilpädagogische Arbeit mit Pferden, Ambulante Jugendhilfen, Betreuung unbegleiteter Minderjähriger Flüchtlinge, Seminarorganisation und als Referentin der Erlebnispädagogik tätig.

2014 wurde sie in den Vorstand als Beauftragte für Aus- und Fortbildungen gewählt. Zuvor stand sie dem Vorstand als beratendes Mitglied für den Bereich „Special Olympics“ zur Seite.

Ihre große Leidenschaft ist die sozial- und heilpädagogische Arbeit mit Pferden. Kinder und Jugendliche sollen spielerisch und mit Freude an das Pferd und die verschiedenen Aufgaben herangeführt werden und in inklusiven Gruppen miteinander lernen dürfen.

Christine Holzinger - Beauftragte für Ergo- und Physiotherapie mit Pferden -

Als selbständige Physiotherapeutin liegt ihr besonders die gymnastizierende Therapie mit Pferden für ihre PatientInnen am Herzen.

Seit 2008 ist sie im Vorstand der Bayerischen Landesvereinigung im Therapeutischen Reiten e.V..

Sie bringt in den permanenten Sicherheits- und Qualitätsentwicklungsprozess der BLVThR ihre professionelle Erfahrung - basierend auf neurophysiologischen Grundlagen - insbesondere in den Themenbereich Ergo- und Physiotherapie mit Pferden ein.

Sie hat sich die Förderung des therapeutischen Reitens zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit der BLVThR und dem von ihr 2004 mitgegründeten Verein HIPPOTEAM Bayreuth Land.

Angelika Schoof - Beauftragte für Sozial- und Heilpädagogik mit Pferden -

Schulleiterin der Stifung Pfennigparade Phoenix Schulen und Kitas GmbH in Oberföhing bei München. Eine Einrichtung der Inklusiven Bildung & Konduktiven Förderung.

Seit 2008 im Vorstand der BLVThR ist ihr als Übungsleiterin und Reittherapeutin (BLVThR)  die ganzheitliche Förderung von Kindern und Jugendlichen auf und mit dem Pferd ein besonderes Anliegen.

"Bewegung bildet oder Bildung bewegt" ist sie überzeugt. Der Partner Pferd spiel dabei eine zentrale Rolle: mit dem Pferd fördern wir neben den motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten insbesondere Konzentration, Ausdauer, Sozialkompetenz, Handlungsplanung, Strategieentwicklung sowie sprachliche Fähigkeiten.

Tanja Wieser - Beauftragte für Reitsport für Behinderte -

Sie ist Grundschulpädagogin mit Herz, Hand und Verstand. Ihr Lehransatz beruht auf Wechsel von Anstrengung und Entspannung sowie befriedigender sprachlicher und nicht-sprachlicher Interaktionen.

Seit 2008 ist sie im Vorstand der BLVThR tätig, nachdem sie dort auch die Ausbildung zur Fachübungsleiterin und zur Reittherapeutin durchlaufen hat.

Ihr Aufgabenbereich umfasst den Reitsport für Behinderte, die Sichtung der Bewerber im Aufnahmetest sowie die Abnahme von praktischen Prüfungen, Facharbeiten und Kolloquien.

Ihre Motivation liegt in der Freude , die sie in den Augen der Menschen im Umgang mit dem Partner Pferd sieht und in den Möglichkeiten der Teilhabe, die Menschen mit Handicap der Reitsport für Behinderte eröffnet.

Dr. Elke Rübenkamm - Kooperations-und Qualitätsbeauftragte -

Studium der Chemie, Pharma- und Klinikreferent, leitende Funktionen im Marketing eines pharmazeutischen Unternehmens und in der Marktforschung.

Seit ihrer Kindheit vom "Pferdevirus" befallen. 1997 Prüfung zum Trainer C, 2000 Fachübungsleiter "Reitsport für Behinderte", 2001 Fachübungsleiter "Behindertensport", 2005 Prüfung zum Trainer B (Schwerpunkt Dressur), 2013 Übungsleiter B - Sport in der Prävention/Reiten als Gesundheitssport.

Seit 2008 in den Vorstand der BLVThR gewählt, ist sie Ansprechpartnerin für  Qualität - und wie man diese bei Pferden und deren Ausbildung, der Reitanlage und den beteiligten Menschen erreicht und nach außen darstellen kann.